Kursangebot

Kurskonzept

Das Gesamtangebot sowie die einzelnen Kurse sind als Zertifikatskurse konzipiert. Die Kursteilnahme wird nach erfolgreichem Bestehen entsprechender Leistungsnachweise belegt. Die Zusammenstellung der Module und Lehreinheiten wird individuell für jedes einzelne der interessierten Unternehmen erarbeitet und auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten. Für die erfolgreiche Durchführung der Kurse vor Ort arbeiten wir eng mit Verantwortlichen des ITESM zusammen. Ziel der einzelnen Kurse ist es, fundiertes Theoriewissen zu vermitteln und mit alltagsnahen Praxisbeispielen aus der Industrie zu vertiefen. Hierfür werden Konzepte des Problem-Based-Learning eingesetzt. Zudem werden Workshops veranstaltet, in denen die Kursteilnehmer aktiv das Erlernte anwenden und abermals festigen. Angeboten werden die Kurse nach didaktischen und pädagogischen Gesichtspunkten in Form eines Blended-Learning-Konzeptes, d. h. moderne, digital gestützte Lehr- und Lernformen werden mit klassischen Analog- und Präsenzveranstaltungen kombiniert. Die Kursinteressenten werden dabei unterstützt, eine für sie und ihre konkreten Anwendungsfälle und Zielformulierungen maßgeschneiderte Kombination der Kursinhalte auszuwählen.

Kompetenzen arbeitsintegriert entwickeln – Arbeit zukunftsweisend gestalten

In dem Zertifikatskurs „Chief Workplace-Innovation Manager“ des FIR an der RWTH Aachen (FIR) wird umfangreiches Fachwissen zu den Themen Kompetenzmanagement vor dem Hintergrund des Wandels zur Industrie 4.0, lernförderliche Gestaltung von Arbeitsprozessen, Change Management sowie innovative Managementkonzepte in Bezug auf die deutsch-mexikanische Zusammenarbeit vermittelt.

Arbeit produktiv und gesund

Die Deutsche MTM Vereinigung (DMTMV) bietet eine Qualifizierung zum MTM-Praktiker an. Diese beginnt mit der Ausbildung MTM-1. Daran schließt die Ausbildung in mindestens einem zweiten MTM-Prozessbausteinsystem sowie eine – idealerweise – mehrmonatige Anwendungspraxis an. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung „MTM-Praktiker“ erhält der Teilnehmer die „Blaue Karte“. Die Durchführung der einzelnen Ausbildungen oder die gesamte Qualifizierung zum MTM-Praktiker mit dem Abschluss „Blaue Karte“ werden entweder als öffentliche oder firmeninterne Ausbildungen angeboten.

Technologien für einen zukunftsfähigen Werkzeugbau

Der Zertifikatskurs „Expert Tool and Die Making“ der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie beinhaltet wesentliche Kernelemente des
industriellen Werkzeugbaus und vermittelt den Teilnehmern konkrete Konzepte und Methoden, mit denen sich traditionell eher handwerklich geprägte Werkzeugbaubetriebe zu industriellen Werkzeugbaubetrieben von internationalem Standard entwickeln können.

Lean im digitalen Transformationsprozess ganzheitlich umsetzen

Der Zertifikatskurs zum „Lean Management 4.0 Expert“ des Lean Enterprise Instituts (LEI) vermittelt den Kursteilnehmern anwendungs- bezogenes Wissen und Können zur Einführung und Umsetzung von Prinzipien und Methoden des Lean Thinking für die Industrie 4.0. Das Lean Thinking basiert dabei auf den fünf Grundprinzipien Kundenwert, Wertstrom, fließende Prozesse, Pull und Perfektion. In dem vom LEI angebotenen Kurs werden diese Prinzipien aufgegriffen und um die Perspektive des Wandels zur Industrie 4.0 im Sinne einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Lean-Ausbildung erweitert.